Weitere Onsite / Onpage Maßnahmen

Hyperlinks

Auch die Benennung sowohl interner als auch externer Links spielen eine Rolle für das Suchmaschinen-Ranking. So sollten die gewählten Keywords möglichst zwischen dem öffneneden und schließendem a-Tag platziert werden und ebenfalls als Wert des src-Attributs. Außerdem hat man mit dem title-Attribut die Möglichkeit diese dort noch einmal zu platzieren. Dabei sollte man jedoch darauf achten, nicht gegen die Vorgaben der Barrierefreiheit zu verstoßen.

 

alt-Attribut bei Webgrafiken

Der Text, der als Wert des alt-Attributs angegeben wird, dient als alternativer Text, falls der Nutzer Bilder am Browser abgeschaltet hat oder einen Textbrowser benutzt. In Hinblick auf Barrierefreiheit spielt dieser Text ebenfalls eine gewichtige Rolle, da blinde Menschen sich Webseiten vorlesen lassen können. Das funktioniert natürlich nicht mit einem Bild dafür aber mit dem alternativen Text.

Bei Webgrafiken ist die Verwendung des alt-Attributs im img-Tag quasi Pflicht, da auch HTML-Validatoren das Fehlen als Negativ-Merkmal anzeigen. So sollte man dieses Attribut immer setzen, auch wenn man z.B. bei einer Spacer-Grafik dort dann keinen Wert einträgt.

In Hinblick auf TYPO3 SEO lassen sich auch hier Stichwörter platzieren, die von den Suchmaschinen ausgewertet werden. Ebenfalls ist der Einsatz eines title-Attributs im img-Tag mit entsprechenden Stichwörtern sinnvoll.

Text am Anfang der Webseite

Je weiter vorne Sie Ihre Stichwort-Kombinationen auf der Seite platzieren, desto besser. Einige Suchmaschinen bewerten Text am Seitenanfang höher, als Text weiter hinten. Darüber hinaus wird dieser Text auch als Beschreibung bei den Suchergebnissen ausgegeben, vor allem, wenn man keinen Meta-Description-Tag verwendet hat.

 

Stichwort-Kombinationen in Überschriften

Über die Gewichtung von Stichwort-Kombinationen in Überschriften und im strong- / bzw. b-Tag wird unter den Suchmaschinenoptimierern eifrig diskutiert. In jedem Fall sollte man aber darauf achten, dass die Überschriften in einer logischen Struktur verwendet werden. Also ohne h1 kein h2, h2 nicht oberhalb von h1, usw..

Außerdem muss aus meiner Praxiserfahrung heraus an dieser Stelle noch einmal erwähnt werden, dass ein h-Tag aussagt: Ich bin inhaltlich gesehen eine Überschrift - und nicht: Ich bin groß und fett. Oftmals werden die Überschriften-Tags nämlich nur zur Formatierung verwendet, was man lieber CSS überlassen sollte.